Regenbogenbrücke – Vroni

Die kleine Vroni wurde uns von einer Pflegestelle des Bamberger Tierheims nach Hause gebracht, nachdem wir sie bis zur Abgabezeit zweimal besucht haben. Vroni war eine Glückskatze und so voller Selbstvertrauen, so dass sie den anderen sofort des „Wind aus den Segeln“ genommen hat. Schnurrend und erhobenen Schwänzchen ist sie aus dem Transportkorb gestiegen.

Vroni und ihre drei Geschwister hatten ihre Mutter verloren und wurde in der Pflegestelle gepäppelt.

Leider hat sie wahrscheinlich auch durch den Stress immer wieder zu starken Durchfällen geneigt und sehr schlecht zugenommen.

Sie war eine Freundlichkeit von Katze, hat sich mit niemanden angelegt, war auf uns Menschen sehr bezogen. Ein halbes Jahr nach der Kastration brach starkes Fieber bei ihr aus, welches sich nicht in den Griff bekommen ließ. Die Blutabnahme wies auf FIP hin, ebenso die Röntgenaufnahme (Wasser im Bauch). Nachdem sie und wir 5 Wochen gekämpft haben, mussten wir sie am 21.4.2016 über die Regenbogenbrücke gehen lassen.

Mach´s gut kleine Vroni.