Die aktuellen Lieblinge

Wir haben sieben Katzen, wovon auch einige einen schweren Start ins Leben hatten. Wir wissen, wie grausam oder nachlässig der Mensch sein kann, was ist schon ein Tierleben.


Sammy

Unsere älteste, Sammy ist Südländerin und wäre ihrem Schicksal ausgeliefert worden, d.h. den Winter hätte sie vermutlich nicht überlebt, ohne Touristen. Sammy ist 11 Jahre alt.


Baghira, Gismo, Mia

2013 haben wir drei Findelkinder gefunden, die in einer Plastiktüte am Zaun hingen. Gerade ca. 3 Wochen alt, die Öhrchen gerade aufgestellt.

Baghira heute: im Außengehege

…. und Gismo.

Mia

Heute sind sie schon 6 Jahre und freuen sich bester Gesundheit. Mia, das Weibchen in der Mitte, lebt bei meiner großen Tochter.


Tinka

Tinka ebenfalls schon 6 Jahre, wurde zwar gehegt und gepflegt, aber die ältere Frau war überfordert mit ihrer Katze und den vier Jungen. Hatte selbst kaum was zu essen.


Chili

Chili kommt vom Bauernhof, war 6 Wochen alt und krank. Trübe Augen, Bronchitis, Katzenschnupfen. Ihm wurden zwar Medikamente auf Verdacht gegeben, aber einen Tierarzt hatte er damals noch nicht gesehen. Er musste natürlich mit. Sein Augenlicht hätte er vermutlich in den nächsten Wochen ohne Behandlung verloren und wäre am Land wohl einem großen Kater oder einem anderen Raubtier zum Opfer gefallen.

Heute lebt er mit dem Handicap, dass seine Augen nie richtig normal sein werden, aber er kommt damit gut zurecht und sieht seine Knüllpapierchen zum Jagen ausgezeichnet. Chili ist 4 Jahre alt.


Nyla

Nyla ist ein Siam Mix (Norweger), die leider von Vermehrern kommt und uns netter Weise, die Giardien eingeschleppt hat. Aber auch das haben wir in den Griff bekommen. Nyla ist 3 Jahre.


Mini

… und zum Schluss kommt Mina (aber immer nur Mini genannt, ist auch die Kleinste). Sie war zusammen mit ihrer kranken Mutter auf einer Pflegestelle und ist nun die liebste Spielgefährtin von Nyla und Chili und auch 3 Jahre alt.

Alle sind so einzigartig und liebenswert und gehören zur Familie.